Startseite
 
Aldus-Drucke
Einbände
Handschriften
Kelmscott
Erotica
Illustration

Viereck, George Sylvester:
Der Vampyr. | Schauspiel in 3 Akten von | G. S. Viereck. [T ...

 

 

Abbildung zu No. 5365, Viereck, George Sylvester

 

Viereck, George Sylvester: Der Vampyr. | Schauspiel in 3 Akten von | G. S. Viereck. [Typoskript-Durchschlag mit Stempel des Wiener Bühnenvertriebs F.W. Schmiedell auf dem Titel. Einige handschriftliche Ergänzungen und Korrekturen zweier zeitgenössischer Hände in schwarzer Tinte bzw. Bleistift].

S.l., s.a. [um 1907].  291 x 225 mm. [1], 72 (recte 73, Foliierung 23 doppelt vergeben) einseitig beschriftete Blätter. ❦ Werden nach den Formatangaben Maße in Millimetern genannt, beziehen sich diese auf die Blattgrößen, Höhe vor Breite, i. A. gemessen in den Buchblockmitten.

Dunkelbrauner Leinwandband der Zeit mit goldgeprägtem Titel auf dem Vorderdeckel. ❦ Werden innerhalb der Einbandbeschreibungen die Einbandgrößen angeführt, so steht Höhe vor Breite vor Dicke.
An dieser Stelle befindliche bibliographische Angaben beziehen sich auf den Buchbinder bzw. den Einband.

Eine Aufführung oder ein Druck des Schauspiels im deutschen Sprachraum ließen sich nicht nachweisen. Das Stück spielt in New York zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Personen der Handlung sind: Paul Hartleigh, der Bildhauer George Townsend, Jack Walkham, der Dichter Caryl Fielding, die Malerin Allene Arden, Mr. Craig, Mr. Mac Neill, und die Wirtschaftlerin bei Hartleigh Miss Hauser.
 Wie in Vierecks Roman „Das Haus des Vampyrs“ handelt es sich um psychischen Vampirismus; die Eingangszenerie hat Parallelen zu Oscar Wildes „The Picture of Dorian Gray“. Der Schluß des Stückes unterscheidet sich von dem des Romans, nicht allein wegen der Bühnenwirksamkeit.
 Durchweg mit Korrekturen und Textergänzungen zweier Hände: die einen in Tinte und sauberer lateinischer Schreibschrift; die anderen in Bleistift sind in deutscher Kurrentschrift sowie in lateinischer Schreibschrift geschrieben und rühren von Viereck selbst.

Einbandecken minimal bestoßen und berieben. Titelblatt im unteren weißen Rand fleckig, sonst wohlerhalten. Von großer Seltenheit.

Contemporary dark-brown cloth over boards, gilt title on upper cover. Corners slightly rubbed; title stained, else good. Annotations and corrections by Viereck and another person. Scarce.

Eins von wenigen Exemplaren dieses Typoskriptes, zur Zeit das einzige bekannte. ❦ Bibliographische Angaben zu diesem Buch: soweit verfügbar werden zuerst Personalbibliographien angeführt, dann Sachbibliographien und allgemeine.

 
 

Abbildung zu No. 5365Viereck, George Sylvester

Text